So wird Deutschland Weltmeister

Seit Donnerstag, 14. Juni, rollt in Russland der Ball: Die 17. Fußball-Weltmeisterschaft hat begonnen.

Vielen Namen sind uns bekannt, alte Hasen wie Thomas Müller, CR7 oder Lionel Messi sind wieder dabei. Aber es hat ein Umbruch stattgefunden. Viele Profis haben ihren Rücktritt aus den Nationalmannschaften bekanntgegeben und Platz für die Youngsters gemacht. Eine Prognose ist daher schwierig. Aber ich versuche es dennoch.

Gruppe H mit Deutschland, Schweden, Mexiko und Sürdkorea ist eine dankbare Gruppe. Kein Gegner, der von einem Weltmeister gefürchtet werden müsste. Ohne Zlatan Ibrahimovic erst recht nicht. Es könnte zwar das ein oder andere Überraschungstor für Manuel Neuer geben, aber unter dem Strich wird  Deutschland deutlich als Gruppensieger hervorgehen. Im Achtelfinale trifft „Die Mannschaft“ dann auf den Gruppenzweiten der Gruppe E, meiner Meinung nach: auf die Schweiz. Die Gruppengegner der Schweizer sind bis auf die Brasilianer machbar und ich denke wir werden die Schweiz daher noch vor Costa Rica und Serbien auf dem zweiten Platz hinter den Brasilianern sehen.

Da Polen meiner Ansicht nach als Gruppenerster rauskommen wird, mit Kolumbien, Japan und Senegal in der Gruppe würde mich ein anderer Ausgang sehr wundern – trotz James Rodríguez – und sich Belgien gegen England in Gruppe G durchsetzen wird, sehen wir im Viertelfinale dann Lewandowski gegen Deutschland, weil Polen im Achtelfinale überraschend gegen England gewinnen wird.

Das muss nicht so sein, aber egal, ob England oder Polen als Gegner kommt, beide sollten für das starke deutsche Team kein Problem darstellen. Argentinien hat als Sieger der Gruppe D in der Zwischenzeit Dänemark ruhig gestellt, die sich in Gruppe C hinter Frankreich und vor Australien und Peru auf den zweiten Platz gekämpft haben. Derweil hat CR7 mit Portugal als Sieger der Gruppe B den Gastgeber Russland, die es in Gruppe A überraschend nur auf Platz 2 hinter Uruguay geschafft haben, aus dem Turnier geballert.

Spannend wird dann im zweiten Viertelfinale die Partie Portugal gegen Argentinien. Ronaldo gegen Messi. Argentinien wird seiner Linie treu bleiben und versagen, weil Ronaldos Turnier-Dusel anhält. Kennen wir ja von der letzten Europameisterschaft. Ein kurzer Rückblick: Damals konnte Portugal nur ein Spiel regulär gewinnen. Zwei Mal musste die Verlängerung die Entscheidung bringen, einmal das Elfmeterschießen. Nach 90 Minuten konnte Portugal lediglich gegen Gareth Bale, also Wales, als Sieger vom Platz gehen. In der gesamten Vorrunde hat Portugal kein einziges Spiel gewonnen. Stattdessen haben sie drei Mal unentschieden gespielt. Im Achtelfinale gegen Kroatien fiel der Siegtreffer erst spät in der 117. Minute. Im Viertelfinale gegen Polen ging es mit einem 1:1 nach der Verlängerung ins Elfmeterschießen, das Portugal dann gewinnen konnte. Im Finale gegen Frankreich erlöste Éder in der 109. Minute die Selecao.

Heißt, nachdem wir Polen oder England rausgekegelt haben, spielen wir aller Voraussicht nach im Halbfnale gegen den Dusel-Europameister. Und wer hier im Duell Europa- gegen Weltmeister gewinnt, ist selbsterklärend. Selbst wenn ich falsch liege und Argentinien Ronaldo in den Griff bekommen sollte, wird sich eben das Finale von 2014 wiederholen. So oder so, Deutschland steht im Finale.

Aber gegen wen? Springen wir zur anderen Seite. Frankreich als Gruppensieger bekommt es mit dem überraschend auf dem zweiten Platz gelandeten Island zu tun. Spätestens dann ist aber für den sympathischen nordischen Inselstaat das Ende der Fahnenstange erreicht. Hier dennoch nochmal die mittlerweile Kultstatus erreichte Einlage des isländischen Kommentators Gudmundur Benediktsson beim spektakulären Sieg von Island über England bei der EM 2016. So schön kann Fußball sein:

Ich sehe Portugal vor Spanien am Ende der Gruppenphase, ist aber natürlich eine enge Kiste. Würde das andersherum ausgehen, würde es Argentinien mit Spanien statt Portugal zu tun bekommen. Was in meinen Augen dennoch zum gleichen Ergebnis führen würde. Auch gegen Spanien sollte Deutschland die Oberhand behalten.

Aber zurück zur Gruppe A-D: Portugal wird also Erster, heißt Spanien steht gegen Uruguay oder Russland im Achtelfinale. Beides machbar, was dazu führt, dass im ersten Viertelfinale dieser Seite Frankreich gegen Spanien spielt. Frankreich ist bockstark in diesem Turnier. Mit Spielern wie Griezmann, Mbappé oder Dembélé, um nur ein paar zu nennen, und natürlich dem überragenden Pavard vom VfB Stuttgart, sieht Spanien denke ich daher keine Sonne in Russland. Dass Spanien mal kurzerhand 48h vor dem ersten WM-Spiel den Nationaltrainer auf die Straße gesetzt hat, spielt bei dem Gedanken auch eine kleine Rolle.

Derweil marschiert Brasilien als Erster der Gruppe E über Mexiko, die hinter Deutschland den zweiten Platz der Gruppe H erreicht haben, und Belgien, die im Achtelfinale sich zumindest noch gegen Kolumbien behaupten konnten. Bringt uns zum Halbfinale Frankreich gegen Brasilien.

Deutschland spielt im Finale also entweder gegen Frankreich oder Brasilien. Brasilien wird sich schon Tage vor dem Halbfinale gegen Frankreich, schweißgebadet, angsterfüllt und voller Ehrfurcht an das spektakuläre 7:1 in Brasilien vor 4 Jahren erinnern. Während mir im Wohnzimmer meiner damaligen WG vor Freunde das Bier aus der Hand gefallen ist, standen in Brasilien Kinder, Frauen und ausgewachsene Männer tränenerfüllt wie bestellt und nicht abgeholt im Stadion und konnten nicht fassen, was gerade passierte. Meine Theorie und Hoffnung: Brasilien geht bereits gegen Frankreich unter, vor lauter Angst, so ein Spiel könnte sich wiederholen.

Wir haben also die Shootingsstars aus Frankreich, die es zu besiegen gilt. Ich erinnere mich an das bittere Aus gegen Frankreich im EM-Halbfinale 2016. Damals mussten wir ein 2:0 einstecken. Ganz ehrlich: Das wird dem deutschen Team nicht noch einmal passieren. Allez les allemands!

So werden wir Weltmeister!

Jens Schmitt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s